Das Sakrament der Taufe

Die Taufe ist das grundlegende Sakrament und die Voraussetzung für alle anderen Sakramente. Sie vereinigt uns mit Jesus Christus, nimmt uns hinein in sein erlösendes Sterben am Kreuz, befreut uns dadurch von der Macht der Erbsünde und allen persönlichen Sünden und lässt uns mit ihm auferstehen zu einem Leben ohne Ende. Da die Taufe ein Bund mit Gott ist, muss der Mensch "JA" dazu sagen. Bei der Kindertaufe bekennen die Eltern/Paten stellvertretend den Glauben. 

Wie wird die Taufe gespendet?

Die klassische Form der Taufspendung ist das dreimalige Untertauchen des Täuflings im Wasser. Meist wird dem Täufling jedoch dreimal Wasser üben den Kopf gegossen, wobei der Taufspender die Worte spricht: "...ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes." 

Wasser symbolisiert Reinigung und neues Leben, was schon in der Bußtaufe bei Johannes dem Täufer zum Ausdruck kam. Die Taufe, die im "Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes" mit Wasser gespendet wird, ist mehr als ein Zeichen der Umkehr und Buße, sie ist neues Leben in Jesus Christus. Deshalb kommen noch die Zeichen der Salbung, des weißen Kleides und der Taufkerze hinzu. 

Was brauche ich zur taufe?

Für die Taufe benötigen Sie eine Taufanmeldung, die erhalten Sie beim Pfarramt. Der Pate/die Patin muss katholisch sein und dies in einer Selbstauskunft bestätigen. Ausserdem benötigen wir eine Kopie der Geburtsurkunde. Für die Anmeldung einer Taufe und Terminabsprache, wenden Sie sich an eines unserer Pfarrbüros