Rat und Hilfe

  • Die Telefonseelsorge bietet Gespräche, gemeinsame Gebete und Beratung an. Sie ist unter Tel. 0800 / 111 0 222 kostenfrei zu erreichen. Unter www.telefonseelsorge.de gibt es auch die Möglichkeit der Beratung per Chat oder E-Mail.
  • Die Einsatzgruppe Seelsorge für Menschen mit COVID-19 (EGrpS) begleitet und unterstützt Menschen, die am Coronavirus erkrankt sind oder in Quarantäne leben müssen und seelsorglichen Beistand wünschen. Die Einsatzgruppe ist unter der Telefonnummer 0151/42402512 rund um die Uhr für Notfälle erreichbar oder per E-Mail unter einsatzgruppeseelsorge@eomuc.de. Sie können sich auch direkt bei Herrn Diakon Martin Mylius melden, er ist Mitglied der Einsatzgruppe.
  • Die ökumenische Krisen- und Lebensberatung Münchner Insel ist weiterhin telefonisch zu erreichen unter Tel. 089 / 22 00 41 oder 089 / 210 21 848. Die Münchner Insel ist zu ihren regulären Öffnungszeiten montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und donnerstags von 11 bis 18 Uhr erreichbar.
  • Die Beratungsstellen der Ehe-, Familien- und Lebensberatung sind weiterhin telefonisch zu erreichen und stehen bei persönlichen, partnerschaftlichen und familiären Problemen, Krisen und Konflikten beratend zur Seite. Hier findet sich eine Liste der Beratungsstellen mit Kontaktdaten; bitte die Ansagen auf dem Anrufbeantworter zur telefonischen Erreichbarkeit der jeweiligen Beratungsstelle beachten.
  • Die Seelsorger in den Pfarreien sind für die Menschen erreichbar. In der Regel kann über das Pfarrbüro telefonischer Kontakt aufgenommen werden.
  • Ob Notversorgung, Reisehilfen oder Beratung: Die Bahnhofsmission am Gleis 11 des Münchner Hauptbahnhofs ist rund um die Uhr für Menschen da, die aus unterschiedlichen Gründen in Not sind. Weitere Informationen auf der Homepage der Bahnhofsmission.
  • Die Bäuerliche Familienberatung will auch in diesen schwierigen Zeiten weiterhin in existentiellen, familiären und persönlichen Fragen bäuerlichen Familien begleitend zur Seite stehen. Das geschieht, in dem in Zusammenarbeit mit den Familienmitgliedern ein für alle Betroffenen gangbarer Weg aus ihrer Notlage gesucht wird. Sie erreichen die Bäuerliche Familienberatung unter der Telefonnummer 08072/9733.

weitere Angebote der Erzdiözese

finden Sie hier.